Was ist Gesundheit?

Im westlichen Sinne

Das Fehlen von Symptomen, Beschwerden sowie objektiven chemischen oder physikalischen Veränderungen des Köpers oder seiner Funktion.

Im fernöstlichen Sinne

Gleichgewicht von Körper, Seele und Geist.

Gesundheit nach dem Salutogenesemodell von Antonovsky

Erfolgreiche psychobiologische Anpassung an die Umwelt.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich denke, dass bei der eigenen Gesundheit bzw. bei Genessungsprozessen auf jeden Fall auch der eigene Wille und der Geist eine sehr wichtige Rolle spielen. Eigentlich eine Mischung aus der westlichen und feröstlichen Ansicht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.