Elektrische oder normale Zahnbürste?

Bei der täglichen Zahnpflege hat man die Wahl zwischen einer elektrischen und einer manuellen Zahnbürste. Die manuelle Zahnbürste wird alleine durch die Bewegungen der Hand gesteuert. Bei der elektrischen Alternative ist der Kopf der Zahnbürste in Bewegung und kann die Zähne dadurch effektiv reinigen, die Hand führt sie nur noch grob. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Warum eine elektrische Zahnbürste?

Zahnbürsten

Zahnbürsten haben spezifische Vor- und Nachteile © jogyx – Fotolia.com

Eine elektrische Zahnbürste setzt den Kopf der Zahnbürste in Bewegung, sodass man sie nur noch grob mit der Hand führen muss und nur noch wenig Aufwand bei der täglichen Zahnpflege hat. Das kann von Vorteil sein, wenn man das Gefühl bekommt, dass mit einer normalen Zahnbürste nicht so gründlich gereinigt werden kann, wie man es eigentlich wollen würde. Auch für ältere Menschen stellt die elektrische Zahnbürste dadurch eine Alternative dar. Manche Zahnärzte raten von ihr allerdings auch ab, da sie durch die automatische Bewegung des Kopfes den Zahnschmelz zu stark abnutzt und eine Reibung erzeugt, die die gewöhnliche Zahnbürste niemals entstehen lassen könnte. Dadurch könnte sie den Zähnen bei täglicher Benutzung schaden, ist aber für die gelegentliche gründliche Reinigung dennoch eine Empfehlung.

Warum eine gewöhnliche Zahnbürste?

Die gewöhnliche Zahnbürste wird mit der Hand gesteuert. Das ist insofern ein Vorteil, als dass man den Druck und die Reibung der Zahnbürste auf den Zähnen selbst unmittelbar im Griff behalten kann. Für empfindliche Zähne ist eine gewöhnliche Zahnbürste weit besser geeignet als eine elektrische Variante, wobei natürlich zwischen den beiden Formen gewechselt werden kann. Allerdings fällt es bei schneller Zahnpflege ab und an schwer, die Zahnzwischenräume zu reinigen oder wirklich gründlich bei der Pflege vorzugehen, da nicht alle Bereiche erreicht werden können. In Verbindung mit der gelegentlichen Verwendung einer elektrischen Zahnbürste kann das gewöhnliche Modell die Grundlage einer gesunden Zahnpflege bilden und sollte für den täglichen Einsatz gedacht sein. Hat man hingegen das Gefühl, dass die Zähne eine gründlichere Reinigung brauchen, kann man zur Abwechslung auf das elektrische Modell umsteigen.

Welche Zahnbürste ist die Richtige?

Manche Menschen wollen ihre elektrische Zahnbürste nicht mehr missen, während für andere die gewöhnliche Zahnbürste das einzig Wahre ist. Die Entscheidung hängt von der Frage ab, nach welcher Pflege sich die Zähne besser fühlen. Wichtig ist dabei aber nicht nur die Frage nach den Zähnen, sondern auch nach dem Wohlbefinden des empfindlichen Zahnfleischs mit der Zahnpflege. Häufig ist das Zahnfleisch so empfindlich, dass eine elektrische Zahnbürste bei regelmäßiger Verwendung für Blutungen und Verletzungen sorgt. In diesen Fällen sollte sie wenn überhaupt, dann nur noch für die gelegentliche intensive Zahnpflege eingesetzt werden und ansonsten sollte die gewöhnliche Zahnbürste das Mittel der Wahl bleiben. Natürlich können beide Modelle mit unterschiedlichen Borstenstärken gekauft werden, sodass auch ein empfindlicher Mundraum gründlich gepflegt werden kann – letztendlich sollte die Entscheidung aber individuell nach Verträglichkeit der Form der Zahnpflege getroffen werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.