Rückenschmerzen vorbeugen

Wenn der eigene Rücken endlos schmerzt

Viele Menschen kämpfen mit Rückenschmerzen und leiden darunter. In einigen Fällen entstehen die unangenehmen Schmerzen dadurch, dass der Ischiasnerv eingeklemmt ist. Solche Leiden sind oftmals sehr nervig und können ein großes Unbehagen auslösen. Rückenschmerzen sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn sie können zu einem ernsten Problem werden. Doch das muss nicht sein. Es gibt Mittel und Wege, wie man Rückenschmerzen vorbeugen kann. Mit diesen einfachen Grundsätzen gehören lästige Schmerzen in der Rückengegend endgültig der Vergangenheit an. Also was gilt es einzuhalten?

Eine gesunde Körperhaltung ist enorm wichtig

Ein Grund für Rückenschmerzen ist oftmals die falsche Körperhaltung. Gerade bei Menschen, die bei ihrer Arbeit viel sitzen müssen, wird dazu geneigt, die Wirbelsäule zu verkrümmen und sich in den Bürostuhl sacken zu lassen. Doch was sich im ersten Moment gut anfühlt, ist letztendlich schlecht für den Rücken. Schon am nächsten Tag können sich die folgenschweren Rückenschmerzen bemerkbar machen. Daher ist es angemessen, den ganzen Tag über auf seine Körperhaltung zu achten. Damit kann man gegen lästige Rückenschmerzen vorbeugen. Aber auch in anderen Berufen, in welchen der Arbeiter Hand anlegen muss, können sich schnell Schmerzen im Rücken verbreiten. Handwerker oder Pflegekräfte müssen sich am Tag oft bücken oder in die Knie gehen. Auch hier sollte auf den Rücken geachtet werden. Am besten ist es, wenn der Rücken eine gerade Linie behält. Beim Aufheben von Gegenständen ist es sinnvoll, in die Knie zu gehen, um den Rücken zu entlasten. Mit diesen einfachen Grundsätzen lassen sich Rückenschmerzen verhindern. Aber es gibt noch andere Möglichkeiten, sich zu helfen.

Wenn der Rücken doch zu schmerzen beginnt

Sollten sich trotz aller Achtsamkeit doch Rückenschmerzen ausbreiten, so gibt es Wege, sich selbst zu helfen und die Schmerzen zu lindern. Eine Möglichkeit, um die Rückenschmerzen abzuschwächen, ist ein warmes Bad oder ein Wärmekissen. Es ist bewiesen, dass die Muskeln im Körper auf Wärme reagieren und sich entspannen. So können die Rückenschmerzen zumindest vorübergehend in den Griff bekommen werden. Auch wenn der Ischiasnerv eingeklemmt ist, kann diese Eigenbehandlung manchmal ein kleines Wunder wirken.

Aufrecht sitzen ist gut für die Körperhaltung

Die Körperhaltung spielt eine wesentliche Rolle, wenn es um Rückenschmerzen geht. Oft sind viele Menschen betroffen, die in einem Büro arbeiten und den ganzen Tag in einem Bürostuhl sitzen. In diesem Falle lohnt es sich, einen bequemen Stuhl anzuschaffen, welcher den Rücken in die richtige Position bringt, sodass die richtige Körperhaltung gewährleistet ist. Natürlich sind dies alles nur Ratschläge und kein Erfolgsrezept. Es kann dennoch dazu kommen, dass der Rücken schmerzt. Dann ist es sinnvoll, eine weitere Variante in Betracht zu ziehen.

Es ist keine Schande, den Arzt aufzusuchen

Wenn die Rückenschmerzen dann doch etwas hartnäckiger sind und einen gar schlaflose Nächte bescheren, dann ist es ratsam, dem Arzt einen Besuch abzustatten. Dieser kann die Schmerzen nicht nur behandeln, sondern auch weitere sehr praktische Tipps geben, wie man selbst Rückenschmerzen vorbeugen kann.

Veröffentlicht von

Gude! Kai will sich gesund ernähren und mit dem Rauchen aufhören.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.