Onlineapotheken

Sparen können Sie vor allem bei rezeptfreien Medikamenten, die online zum Teil mit einer deutlichen Preisersparnis verkauft werden. Die Angebote variieren jedoch erheblich, so dass sich Preisvergleiche hier wirklich lohnen.

Vor gut 10 Jahren öffnete mit DocMorris die erste Onlineapotheke Europas ihre Pforten. Sie wurde damals von den Apotheken-Verbänden ebenso abgelehnt, wie von den niedergelassenen Apotheken. Die Kunden begegneten der Onlineapotheke jedoch mit weit weniger Ressentiments und so folgten dem niederländischen Unternehmen zahlreiche weitere Onlineapotheken wie Sanicare, Vitalsana, VersandApo oder medpex.

Onlineapotheken müssen sich gegenüber den niedergelassenen Apotheken nicht verstecken. Die fachkundige Beratung ist bei einer zuverlässigen Onlineapotheke ebenso gesichert, wie in der Apotheke gegenüber – einen Arzt ersetzten natürlich weder der niedergelassene, noch der Online-Apotheker. Zudem punkten Onlineapotheken oftmals mit günstigen Preisen.

Wann lohnt sich der Onlinekauf?

Sparen können Sie vor allem bei rezeptfreien Medikamenten, die online zum Teil mit einer deutlichen Preisersparnis verkauft werden. Die Angebote variieren jedoch erheblich, so dass sich Preisvergleiche hier wirklich lohnen. Bei rezeptpflichtigen Medikamenten schauen Sparfüchse hingegen oft in die Röhre, was an der Preisbindung liegt. Die Preisbindung gilt für alle Apotheken mit Sitz in Deutschland, sodass sich bei rezeptpflichtigen Arzneien ein Blick in Onlineapotheken aus der EU lohnt.

Im akuten Krankheitsfall hilft Ihnen die Onlineapotheke leider herzlich wenig, da der Versand der Medikamente einige Tage in Anspruch nimmt. Bevorraten Sie sich jedoch regelmäßig mit bestimmten Medikamenten, ist die seriöse Onlineapotheke eine günstige Alternative zum niedergelassenen Pendant.

Medikamente online? Aber sicher!

Onlineapotheken haben wegen diversen schwarzen Schafen in der Branche häufig mit einem negativen Image zu kämpfen, von dem Sie sich jedoch nicht abschrecken lassen müssen. Es gibt einige Kriterien, mit deren Hilfe Sie eine seriöse Onlineapotheke erkennen können.

Eine gute Onlineapotheke bietet Ihnen umfangreiche Informationen zu den verschiedenen Medikamenten und keine blumigen Werbetexte. Vorsicht ist geboten, wenn diverse „Wundermittel“ beworben werden, ohne dass auf die genaue Wirkung der Medikamente eingegangen wird.

Bestellen Sie nicht bei Onlineapotheken, die Ihnen rezeptpflichtige Medikamente ohne Rezept liefern – hier kann es sich um Medikamentenfälschungen handeln. Bestellen Sie nicht bei einem anonymen Anbieter, der auf der Website keine Kontaktmöglichkeiten angibt, sondern achten Sie auf ein korrektes Impressum. Zu guter Letzt: Lesen Sie vorher die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und achten Sie auf die Versandkosten, um sich vor bösen Überraschungen zu schützen!

Veröffentlicht von

Ich bin kein Gesundheitsberater... nur Student! Versuche aber mein bestes! ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.