Die Tuina-Massage

Diese Massageform wurde bereits 2700 Jahre v. Chr. im asiatischen Raum erstmals erwähnt und verspricht Wellness pur. Sie dient in erster Linie der allgemeinen Abwehr und zur Behandlung von orthopädischen Beschwerden. Tuina zählt zur traditionellen chinesischen Heilkunde, findet aber auch hier weite Anerkennung. In China darf die Behandlung nur von ausgebildeten Ärzten angewandt werden und das auch nur, nachdem die Therapie ausdrücklich verschrieben wurde. Während der Massage werden die Akkupunkturpunkte und Meridiane ganz gezielt miteinbezogen und sollen so unter anderem Kopfschmerzen, gynäkologische Erkrankungen, Schlafstörungen und Stress abbauen.

Der gesamte Organismus soll dabei angeregt und beeinflusst werden. Die Techniken sind sehr unterschiedlich und werden von Haus zu Haus individuell durchgeführt, nicht selten kommen auch Akkupunkturnadeln zum Einsatz. Ebenso zählen chiropraktische Behandlungstechniken zum Repertoire der Tuina Massage. Schieben, Drücken, Kneten und Greifen gehören natürlich auch dazu und finden durch bestimmte Grifftechniken Verwendung. Dabei wird immer auf die Bedürfnisse und dem Krankheitsbild des Patienten eingegangen um so ein bestmögliches Wohlfühl-Ergebnis erreichen zu können.

Eine der bekanntesten und in Deutschland sehr häufig verschriebene Therapie gegen Rückenschmerzen ist die Tuina ANMO-Massage. Sie setzt sich zusammen aus Drücken, was übersetzt an bedeutet, und Streichen, übersetzt mo. Sie zählt zu den ältesten Massageformen und besticht vor allem durch ihre individuelle Vielfalt. Der Patient steht im Vordergrund und kann selbst bestimmen, wie stark die einzelnen Grifftechniken angewandt werden sollen. Die schmerzhaften Blockierungen im Rücken- und Schulterbereich, die zuvor von einem Arzt diagnostiziert wurden, können durch diese Massage im wahrsten Sinne des Wortes weggedrückt werden. Die wichtigen Leitlinien werden so wieder geöffnet und die Schmerzen lassen schon nach wenigen Behandlungen nach. In vielen Fällen werden die Massage-Therapien sogar von den Krankenkassen übernommen. Tuina Massagen haben sich weltweit durchgesetzt, ihre Wirkung ist auch in der Schulmedizin lange kein Geheimnis mehr. Eine Behandlung bringt Entspannung und sorgt für ein ganzheitliches Wohlbefinden.

Veröffentlicht von

Ich bin kein Gesundheitsberater... nur Student! Versuche aber mein bestes! ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.