Wellnesshotels und -Kliniken

Viele Wellnessanwendungen kann man zuhause z.B. in der Badewanne genießen, oder sich eine Massage beim Studio um die Ecke gönnen. Richtig abschalten kann man jedoch erst in einem geschützteren Rahmen, wie ihn ein Wellnesshotel oder eine Wellnessklinik anbietet. Hier werden von Physiotherapeuten, Ärzten und Ernährungsberatern professionelle Anwendungen angeboten, die das Wellnessherz höher schlagen lassen. Unterschiedlichte Massagen, von exotischen Tunia Massagen über Hot Stone Anwendungen bis hin zum breiten Feld der ayurvedischen Behandlungen ist hier alles zu finden. Vorteil des Wellnesshotel-Konzeptes ist, dass nicht nur isolierte Anwendungen angeboten werden, sondern dass es nach der Massage gleich weiter zum gesunden Mittagsbuffett oder einem Ernährungskurs geht, bei dem auf entspannte und leckere Weise Gesundheitskompetenzen vermittelt werden. Nach ausgedehten Nordic Walking-Ausflügen in guter Gesellschaft geht es zum Einläuten des Abends in die Sauna, um den Abend bei einem besinnlichen Glas Bio-Rotwein ausklingen zu lassen.

Auch Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Stoffwechselstörungen oder Adipositas finden in Wellnesskliniken individuell auf sie zugeschnittene Angebote, die sie bei der Bewältigung ihrer Errankung unterstützen, neue Kraftresourcen erschließen lassen. Gerade bei langwierigen Erkrankungen tut es einfach gut, mal Luft zu holen und die Seele außerhalb des Alltages baumeln zu lassen.

Veröffentlicht von

Ich bin kein Gesundheitsberater... nur Student! Versuche aber mein bestes! ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.