Cholesterin

Gesundes Öl mit vielen mehrfach ungesättigten Fettsäuren auf den Salat

Ein weiter wichtiger Punkt bei der Gesundheitsprävention ist die Beachtung des Cholesterinspiegels, da diese Blutfettwerte einen Risikofaktor für Herzkrankheiten darstellen.

Auch hier heißt es Bewegung, Bewegung, Bewegung, da so der Cholesterinspiegel gesenkt wird! Und ganz wichtig ist die cholesterinarme Ernährung, d.h. keine Butter, nur ein Ei in der Woche und weniger Stress. Hier ist das Erlernen von Entspannungsverfahren wie z.B. Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson oder auch Yoga förderlich für das Wohlbefinden und somit für die Gesundheit. Auch eine vierwöchige Einnahme von Haferkleie senkt den Cholesterinspiegel.

Ist das „schlechte“ Cholesterin (LDL) zu hoch, so setzt es die Gefäße zu, und es kann zu Herzinfarkt oder Schlaganfall kommen. Das „gute“ Cholesterin ist dagegen für den Abtransport von überschüssigem, nicht benötigtem Cholesterin zuständig. Cholesterin befindet sich ausschließlich in tierischen Fetten, sodass eine zum hohen Anteil vegetarische Ernährung zu einem ausgewogenen Cholesterinspiegel beiträgt. Doch auch wer regelmäßig Fisch in den Speiseplan aufnimmt, tut seiner Gesundheit etwas Gutes, da Fisch einen hohen Anteil an LDL-Cholesterin besitzt.

Veröffentlicht von

Ich bin kein Gesundheitsberater... nur Student! Versuche aber mein bestes! ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.